Tag 1: Vollelektrisch

Der Erstkontakt mit dem Kona

Es ist Freitag morgen, 08.30Uhr und wir stehen irgendwo in Bayern an einer 150kW-Ladesäule. Also muss schnell tippen, sonst ist der Karren voll bevor dieser Artikel fertig ist (so viel sei schon verraten: Die Zeit hat natürlich nicht gereicht für den gesamten Artikel…)

Nutzen wir die kurze Pause, um den gestrigen Tag – den ersten mit dem Kona – mal kurz zusammenzufassen: Wow. Einfach nur Wow.

Die Anreise nach Landsberg zum Autohaus Sangl verlief recht unspektakulär. Zug, Flugzeug, Zug… und da stand auch schon ein Mitarbeiter vom Autohaus am Bahnhof bereit. So wünscht man sich den Service!

5 Minuten später dann der „Erstkontakt“:

Unser neuer Kona „Spirit“ mit 64kWh-Akku und 150kW Leistung (das sind 204PS!!!). Schick in Weiß und mit Ganzjahresreifen. Vor allem letzteres sollte sich noch als gute Investition herausstellen.

Da ein junges Paar aus Esslingen allerdings gerade seinen Ioniq abholte, musste die Wartezeit irgendwie überbrückt werden. Also rein ins Auto und rumspielen: Sitz einstellen, Handy koppeln, Knöpfchen hier, Knöpfchen da…

Nach etwa einer Dreiviertelstunde war dann der Jürgen Sangl auch fertig und es ging an die Übergabe. Bisschen Papierkram, ein paar Erklärungen zum Fahrzeug, usw.

Etwa eine Stunde später war es dann auch soweit: Wir rollen vom Hof und 2 Minuten später auf die Autobahn. Erster wesentlicher Unterschied: Ein Elektroauto muss nicht eingefahren werden. Von daher ab dafür. Schade nur, dass die Autobahn recht voll war. Aber dennoch, der Wagen macht Spass. Beschleunigung mehr als ausreichend, Rekuperation („Motorbremse“ bzw. Bremsenergierückgewinnung) auch. Das kennt man so von der Zoe nicht, die ist da recht beschränkt.

Die anderen „autotypischen“ Funktionen wurden dann teilweise auch schon mal ausprobiert, aber wer schon mal ein halbwegs aktuelles Auto gefahren ist, sollte gut zurechtkommen. Okay, ein paar Anzeigen sind dann auf den ersten Blick nicht unbedingt selbsterklärend, aber das sollte in den Griff zu bekommen sein.

Wo ein Wille ist, ist auch… eine Kabeltrommel!

Der erste Zwischenstopp war dann wie geplant 30km weiter in Richtung München in Grafrath bei der Familie. Klar, erst mal musste/durfte das Auto vorgestellt und gebührend bestaunt und probegefahren werden. Und wie immer war es äußerst unterhaltsam, wenn Leute zum allerersten mal ein Elektroauto fahren.
Zum Schluss noch schnell die Kabeltrommel ausgerollt und das Super-HighPower-Hardcore-Ladegerät angestöpselt.

Mörderische 2kW blasen durch die Leitung. Das ist etwa so viel wie ein handelsüblicher Fön zieht… Aber wir haben ja Zeit, der Wagen steht die ganze Nacht und es fehlen ja nur ein paar kWh. Schnell noch die Heizung auf 07:30 programmiert und dann ging es auch schon über zum gemütlichen Teil des Abends. Details hierzu erspare ich der werten Leserschaft 😉 Nur so viel: Die Bayern verstehen es durchaus, gutes Bier zu brauen…

Weiter geht’s bei Tag 2

In diesem Sinne: Prost, Gute Nacht und immer ein paar Kilo Watt im Akku!

Eure Elektro-Familie

Werbeanzeigen

8 Kommentare zu „Tag 1: Vollelektrisch

  1. Hallo Elektro Familie,

    ich bin durch die Kona Facebook Gruppe auch euch aufmerksam geworden und werde euren Blog mal verfolgen. Mein Kona werde ich im Februar in Empfang nehmen dürfen.

    Aber heißt es nicht Die Bayern? Die Bayer sitzt in Leverkusen 😉 Und ja, Weizen ist lecker.

    Mal eine Frage zu dem Kabel, ist das beim Auto dabei oder habt Ihr euch das zusätzlich angeschafft?

    Viele Grüße aus Aachen
    Dirk

    Liken

      1. Okay danke für die Info mit dem Kabel.

        Die Bayer(n) verstehen es durchaus, gutes Bier zu brauen… <– So war das gemeint. 😉

        Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s